Lugenentzündungen in der Mast

Zu den häufigsten Erregern, die bei Schweinen zu einer Lungenerkrankung führen, gehört Actinobacillus pleuropneumonie (APP). Dieser Erreger ist weltweit verbreitet und kommt vor allem in Ländern mit intensiver Schweinehaltung vor. APP wird über den Luftweg übertragen sowie durch direkten Kontakt. Die Ansteckung von Tier zu Tier erfolgt durch Tröpfcheninfektion. Begünstigt wird diese Übertragung durch Aufstallungen […]

Abgelegt unter MAST · Getagged mit , , , ,

Die heute übliche Schweinehaltung ist nicht artgerecht

Dies ist meine zugegebenermaßen sehr verkürzte Lehre aus dem Interview, dass ich mit Prof. Johannes Baumgartner geführt habe. Er gilt als einer der absoluten Experten im Bereich Schweinehaltung. Prof. Baumgartner ist Leiter der Arbeitsgruppe zum Thema Schweine des Instituts für Tierhaltung und Tierschutz an der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Er erklärt in diesem Interview, was die […]

pig-vision – Das Leben der Schweine

Für alle, die jetzt erst das Projekt entdeckt haben und einen Überblick wollen und für alle, die ein Video zum Weiterleiten und empfehlen suchen, wird jetzt in diesem kurzen Video die Kampagne pig-vision von United Creatures vorgestellt. Ursprünglich für ein Tierschutz-Event der Grünen erstellt, soll mit diesem Kurzfilm ein erster Einblick in das Leben der […]

Abgelegt unter AUFZUCHT, GEBURT, Kastration, LEBEN, MAST · Getagged mit , , , ,

ÖsterreicherInnen haben Schweine zum Fressen gern

Wir ÖsterreicherInnen haben Schweine zum Fressen gern. Wortwörtlich. Denn wir essen jedes Jahr rund 5,3 Millionen von ihnen auf. Damit ist Schweinefleisch mit rund 63 Prozent des Gesamtfleischverzehrs die unangefochtene Nummer Eins des österreichischen Geschmacks. Doch bis das Fleisch auf dem Teller liegt, sind einige Schritte nötig, die immer mehr Menschen die Lust auf den […]

Die Mast aus der Sicht des Tierschutzes

In Freiheit sind Ferkeln 4 Monate bei ihrer Mutter, zuerst abseits der Gruppe und dann im Gruppenverband, es entsteht eine sehr innige Beziehung zwischen der Mutter und ihren Kindern. Die kleinen Schweine lernen viel von der Mutter und ihrem sozialen Gefüge. In der Intensivtierhaltung sieht das alles anders aus. Die Ferkel werden schon nach 3 […]

Die Mast aus der Sicht der industriellen Tiernutzung

Für X15 hat nun die letzte Periode in seinem Leben begonnen. Er wiegt 32 kg und wird ab jetzt als Mastschwein bezeichnet. Unter Mastschweine versteht man zur Schlachtung bestimmte Schweine vom Alter von 10 Wochen bis zur Schlachtung. Zuvor sollte der Unterschied zwischen offenen und geschlossenen Betrieb erklärt werden. Bei einem offenen Mastbetrieb werden Ferkel […]

Abgelegt unter MAST · Getagged mit , , ,

Die betäubungslose Kastration aus der Sicht des Tierschutzes

Die männlichen Ferkel sind wenige Tage alt, wenn sie von den Schweinezüchtern einer nach dem anderen eingefangen werden. Sie versuchen davon zu laufen, werden aber von flinken, routinierten Menschenhänden schnell erwischt. Das sie zu diesem Zeitpunkt aus Angst um Hilfe schreien, hilft Ihnen in der industriellen Tierhaltung wenig. Eine Person hält nun das Ferkel fest, […]

Abgelegt unter Kastration · Getagged mit , , , ,

Die betäubungslose Kastration aus der Sicht der industriellen Tiernutzung

X15 und seine Geschwister waren am Dienstag dieser Woche vier Tage alt. Der Landwirt und seine Frau bereiten alles für das sogenannte „FERKELSERVICE“ vor. Zum Ferkelservice zählt üblicherweise das Kastrieren männlicher Ferkel, die Versorgung mit einem Eisenpräparat, Abschleifen der Zähne sowie das Kupieren des Schwanzes. Sind die Ferkel noch keine 7 Tage alt, dürfen diese […]

Abgelegt unter Kastration · Getagged mit , , ,

Die Geburt aus der Sicht des Tierschutzes

Schon eine Woche vor der Geburt von X15 und X11 kam das Mutterschwein in eine sogenannte Abferkelbucht. Dort sperrt man sie in ein „Abferkelgitter“, ein körpergroßes Metallgitter. Dieses Metallgitter – 65 cm breit und 190 cm lang- ist wahrhaftig ein Gefängnis – gerade so groß wie das Schwein selbst. Derart eingezwängt, muss sie ihre Kinder […]

Abgelegt unter GEBURT · Getagged mit , , , , ,

Die Geburt aus Sicht der industriellen Tiernutzung

Die Mutter von X15, sowie deren Artgenossen, wurden in dem dokumentierten Betrieb vier Wochen nach dem Decken in Gruppen gehalten. Diese Gruppenhaltung endete eine Woche vor der bevorstehenden Geburt. In Betrieben, in denen weniger als 10 Sauen gehalten werden, dürfen die werdenden Muttersauen für diesen Zeitraum einzeln gehalten werden. Voraussetzung dafür ist, dass sie sich […]

Abgelegt unter GEBURT · Getagged mit , , ,