Hintergrund

Die Kampagne pig-vision, die auch von Pamela Anderson unterstützt wird, will Dir anhand von zwei kleinen Ferkeln das Leben von Schweinen in der heute üblichen Massentierhaltung zeigen. Warum? Man hört ja oft von Tierschützern, dass die Haltung von Schweinen so grausam sei. Die Industrie hält aber dagegen, dass die Zustände sehr wohl tiergerecht und zumutbar seien. Wer hat nun Recht?

Mach Dir doch Dein eigenes Bild! Und so haben wir uns gedacht: Begleiten wir doch einfach zwei kleine Schweine auf ihren Lebenswegen. Ihr beider Leben beginnt völlig gleich. Doch nach der kurzen Zeit bei ihrer Mutter trennen sich ihre Wege. Eins der Ferkel darf sein Leben in Freiheit genießen; wohingegen das andere den ganzen Weg durch die Massentierhaltung miterleben muss. Während der Kampagne geben wir immer wieder beiden Seiten, dem Tierschutz und der Industrie die Möglichkeit, zu Wort zu kommen. So kannst Du Dir auch besser eine Meinung bilden. Wir zeigen Dir mit Videos, Fotos und Illustrationen den Lebensweg der kleinen Ferkel.

In folgendem Video erklärt Thomas Winger von UNITED CREATURES, worum es in der Kampagne PIG VISION geht:

Dürfen wir vorstellen: X 11 und X 15 – so heißen die kleinen Ferkel.

Begib dich mit uns auf ihre Reise durch die Massentierhaltung!

-> Zur Geburt…