Was bisher geschah…

Da die Kampagne pig-vision im Zeitraum 18. Mai 2009 bis 8. Februar 2010 lief, geben wir Dir in folgendem Artikel einen Überblick was alles geschehen ist. Alle diese Aufnahmen von X15 entsprechen nach wie vor dem Stand in der Schweinehaltung. Wenn Du noch nicht weißt, worum es in diesem Projekt eigentlich ging, wird Dir dieser Artikel weiterhelfen können.

Und nun erzählen wir Dir einmal, was genau passiert ist:


Künstliche Befruchtung

Schweine "decken"

Künstliche Befruchtung einer Sau

Bevor X 11 und X15 überhaupt geboren wurden, ist vier Monate vorher eine Muttersau künstlich befruchtet worden. Früher hat das noch der Eber gemacht. Heute kümmert sich der Schweinezüchter mit einem Spermabeutel aus einem Spezialbetrieb darum.

Wenn du mehr darüber wissen willst dann lies diesen Artikel.


Geburt

Am 26. 2009 Juni wurden X 11 und X 15 mit sieben anderen Geschwistern geboren. Schau Dir dazu doch einfach das Video von der Geburt an:

Wie ihre ersten Lebenstage aussahen zeigt folgendes Video:

Die Meinungen zur Geburt: Tierschutz || Industrie

Kastration

Am Vormittag des 30. Juni 2009 wurde nur X15 kastriert. Ohne Betäubung, was leider üblich ist. X 11 wird zwar auch kastriert werden, aber mit Betäubung.

Schau Dir hier das Video der Kastration von X 15 und einiger seiner Brüder an:

Video wurde auf YouTube gesperrt. Mehr dazu hier.

Alternative:

Meinungen zur Kastration: Tierschutz || Industrie

Um die Ferkel besser auseinander halten zu können wurden die Ferkel mit farbigen Bändern markiert. X15 trägt ein blaues und X11 ein rotes Halsband:

Die Ferkel sind schon ein ganzes Stück gewachsen und werden allmählich selbständiger.
Schau dir hier ihren Alltag an:

Aufzucht

X 11 (wird wird sein Leben auf einem Gnadenhof verbringen). Auf den ist es mittlerweile auch schon umgezogen:

X 15 (wird sein Leben in einer gewöhnlichen österreichischen Schweinemastanlage verbringen)

ALLE WEITEREN ENTWICKLUNGEN KONNTEST DU LIVE VERFOLGEN ODER NUN IN DER RÜCKSCHAU SEHEN.

Nutze die Möglichkeiten, Dich mit uns zu vernetzen und gehöre immer zu den Ersten die erfahren, wenn es Neues gibt:

    Kategorie: news  |  Tags: ,

    • Pingback: Worum es bei pig-vision geht… | pig-vision()

    • Winterleitner Maria

      Es ist fürchterlich was mit diesen armen Schweinen passiert. Ich verstehe nicht wie Menschen überhaupt noch Fleisch essen können wenn sie wissen was mit diesen armen süßen Geschöpfen passiert.

    • Nina

      Ja ist meistens schon schlimm was passiert aber trotzdem würde ich nie aufhören Fleisch zu essen. Ein Mensch braucht von natur aus eigentlich Fleisch und es schmeckt…und das töten von tieren kann man dabei nicht umgehen…

    • „braucht von Natur aus eigentlich Fleisch“

      Gib einem vierjährigen Kind in sein Zimmer einen Apfel und ein Kaninchen. Wenn es mit dem Apfel spielt und das Kaninchen aufisst, stimme ich Dir zu.

    • Tini

      Der Mensch braucht von Natur aus überhaupt kein Fleisch, deswegen sind wir ja Allesesser- wir können alles essen, und daher auch alle essentiellen Bausteine wie Vitamine, Mineralien etc. pflanzlich zuführen. Ich lebe vegan, mir fehlt nichts- Außer einem schlechten Gewissen.

      Und nur weil mir etwas schmeckt, bringe ich noch lange kein Tier um. Wenn Nina es fertig bringt einen Mord an einem hilflosen Tier in Auftrag zu geben um dafür 20 Minuten Gaumenkitzel zu haben, dann bin ich froh, anders zu sein.

      Wobei wir dann eigentlich beim wichtigsten Thema sind: Ich esse alles, was ein Ottonormalverbraucher auch isst. Ich esse Schnitzel, Wurst, Salami, Bananenmilchshake, Eis und Pfannkuchen. All das ohne Fleisch, Milch und Eiern. Es schmeckt komplett identisch. Ich liebe Soja! Soja ist GOTT!!!! ;D

    • Chris

      @Nina: offensichtlich hast du weder Ahnung von Ernährung, noch Nährstoffen, Krankheitsbildern, Tierhaltung oder Ethik. Deine Welt ist noch rosa und die Tiere auf deinem Teller werden wohl zu Tode gesungen, was? Ich kenne über 80-jährige Menschen, die noch nie in ihrem Leben ein Stück Fleisch gegessen haben. Die sind für ihr Alter ziemlich fit – körperlich und geistig.
      Und das Argument, dass es schmeckt: kennst du happy slapping? Leute verprügeln einfach weils Spass macht!? Man kann im Leben nicht immer nur tun auf was man Lust hat…

    • sarah leck

      arme schweine!

    • solange es nicht möglich ist, die konsumenten aufzuklären, wird sich an derartigen sachlagen nix ändern.
      wenn schweine artgerecht und naturnah gehalten werden, kostet deren haltung doppelt soviel, als an ertrag zu erwarten ist, außerdem kann ein schweinehalter heute erst überleben, wenn er mindestens 1000 schweine hält…???
      es gibt den „bauernhof“ nur mehr im bilderbuch – in der realität wird der landwirt gezwungen, sich zu „spezialisieren“ um überleben zu können – und das auch nicht mehr lange gegen die übermächtige konkurenz der „nahrungsmittel industrie“.

      welcher konsument ist bereit, das doppelte bis zum dreifachen zu bezahlen für artgerecht gehaltene tiere?
      diese sollten sich bei mir melden – ich leiste mir noch den „luxus“, tiere artgerecht und naturnah zu halten – und werde dafür mit dem konkurs belohnt!!!

    • Pingback: Kleiner Teilerfolg – Ein paar Lawinenschweine sind gerettet | pig-vision()

    • Ich hab als KIND bein Schweineschlachte zugesehen